Foto der Woche 48/2016

Herbstmorgen

Ein Herbstmorgen im Oktober. Blick aus dem Fenster, schnell eine Kamera eingepackt und auf dem Weg zur Arbeit der Versuch, ein paar Nebelbilder einzufangen.

Manchmal bin ich genau die zehn Minuten früher fertig, die mir die Chance geben, die Morgenstimmungen auf dem Weg zur Arbeit einzufangen. Der Strecke zur S-Bahn führt vorbei an Wohn- und Geschäftshäusern, einer dreispurigen Straße, einem Park und endet schließlich an der Kreuzung Reeperbahn/Holstenstraße. Ab und an versuchen ein paar Möwen Essensreste im Park abzustauben, immer sind viele Autos, Fahrradfahrer*innen und ein paar Menschen zu Fuß unterwegs. [weiterlesen]

Foto der Woche 47/2016

Pfützenblick

Die bunte Seite des Herbstes hat sich schon eine Weile aus Hamburg verabschiedet, der Großteil der bunten Blätter liegt wenn überhaupt nur noch auf dem Boden rum, es gibt mehr Pfützen und Matsch. Zwischenzeitlich hatten wir Schnee und Kälte, jetzt ist es (zum Glück) wieder deutlich milder und ein atemberaubender Sonnenaufgang jagt den nächsten. Der November macht was er will. Es wurde Zeit für schwarz-weiß Filme. Und einen Besuch in Planten un Blomen. [weiterlesen]

Foto der Woche 42/2016

Unschärfen

Nicht immer sieht man alles deutlich. Unklarheiten, Zweifel – das gehört zum Leben dazu. Das Foto dieser Woche drückt genau diese Gefühle für mich aus. Denn in diesen Unschärfen, den Überlegungen, wo wir uns befinden, den neuen Ideen und Gefühlen die daraus erwachsen, kann viel Positives liegen. Wir können erkennen, dass in Unschärfen viel Schönes liegt. In diesem Fall ein Brunnen in einem zauberhaften Innenhof, dem Rosenhof, in der Hamburger Neustadt. [weiterlesen]

Foto der Woche 24/2016

Hamburger Sommer 2016

Wie das so ist in der analogen Fotografie, manchmal dauert es ein bisschen, bis die Ergebnisse da sind. Vor einigen Wochen, bei schönstem Sonnenschein, war ich auf analoger Fototour in Planten un Blomen, dem insgesamt 47 Hektar großen Park in der Hamburger Innenstadt. Passenderweise hatte ich eine Menge schwarz-weiß Filme dabei, da ich endlich entwickeln wollte. Mit Blick aus dem Fenster, dem Regen, Sturm und Wolken der letzten Woche finde ich einen Blick auf einen schwarz-weißen Sommertag angemessen. [weiterlesen]